San Marcos Avilés ist eine indigene Tseltalgemeinde und befindet sich im offiziellen Landkreis Chilón in Chiapas. In der Gemeinde leben zapatistische Unterstützungsbasen des Caracols II ´Widerstand und Rebellion für die Menschlichkeit`, Oventik im Hochlandgebiet von Chiapas.
Im Landkreis Chilón herrscht ein Klima der Feindseligkeiten gegenüber Militanten und Anhänger*innen der EZLN, von Seiten offizieller Behörden des Landkreises sowie der Regierung des Bundesstattes Chiapas, welche die Ungleichheiten innerhalb der Ejidos und Gemeinden verschärfen und instrumentalisieren, um so den Zapatistas und ihrem Autonomieprozess lokale Aktuere entgegenzusetzen.