Wieder Aggressionen in San Sebastián Bachajón

Zusammenfassung der Aggressionen gegen Anhänger*innen der Sexta des Ejido San Sebastián Bachajón, Chiapas

Am 18. Oktober informierte die Sexta von Bachajón über den kritischen Zustand von Domingo Pérez Álvaro, Angehöriger der Anhänger*innen der Sexta in Bachajón und des CNI, der von einer Gruppe des Ejidokommissars von San Sebastián Bachajón, C. Manuel Guzmán Álvaro, ergriffen und schwer geschlagen wurde, als er von einem Besuch der politischen Gefangenen der Sexta von Bachajón zurückkehrte.
Domingo Pérez Álvaro ist seit der Gründung der Sexta Bachajón aktiv um das Land gegen den kapitalistischen Ausverkauf zu verteidigen, u.a. als Promotor der Menschenrechte, im Nationalen Indígena Kongress (CNI), an dessen 20-Jahrfeier er Mitte des Monats teilnahm.

Am 19. Oktober wurde berichtet, dass sich etwa 1.200 Elemente der öffentlichen Sicherheit und paramilitärischer Gruppen in unmittelbarer Nähe der Gebiete der Sexta von Bachajón und zapatistischen Territorien konzentrierten – auf der Zufahrtsstraße zu den Wasserfällen von Agua Azul. Der Einsatz, zur Vertreibung einer Gruppe Ejidatarios aus dem Kassenhäuschen vor Agua Azul, wurde vom Ejidokommissar Guzmán Álvaro organisiert, ebenso wie verschiedene Blockaden am 17. nnd 18. Oktober, um das Eingreifen der bundesstaatlichen Behörden im Konflikt mit anderen Ejidatarios von Bachajón zu erzwingen.

Am 20. Oktober erhielten die Autoritäten der Sexta von Bachajón wiederholt Bedrohungen, darunter Domingo Pérez Álvaro. Ihnen wurde durch die Gruppe des Ejidokommissars Guzmán Álvaro mit Inhaftierung bzw. Entführung gedroht .
Das gleiche geschah dem Anhänger der Sexta von Bachajón Emilio Jiménez Gómez, den sie unrechtmäßig fest nahmen und in den Händen der Polizei ließen, um Delikte zu fabrizieren und ihn ins Gefängnis zu stecken. Heute ist er Gefangener in Playas de Catazaja.

Kommuniqué der Sexta von Bachajón vom 20. Oktober: http://komanilel.org/2016/10/21/comunicado-ejido-san-sebastian-bachajon-aderentes-a-la-sexta-declaracion-de-la-selva-lacandona-chiapas-mexico-a-20-de-octubre-2016/