Archiv für Juni 2014

15 Fragen zum Zapatismus

Ein kleines Video von Veredas Autónomas, Oaxaca, das fast alle Fragen zum Zapatismus beantwortet, auf deutsch:

im Original: http://veredasautonomas.wordpress.com/audiovisual/

Spendenaufruf für La Realidad

Das Red Contra la Represión y por la Solidaridad (RvsR, Netz gegen die Repression und für die Solidarität) in Chiapas hat ein Konto eingerichtet für die weltweite Kampagne für den Wiederaufbau der von Paramilitärs in La Realidad zerstörten zapatistischen Schule und Klinik.

Um die Compas beim Wiederaufbau, der rd. 11.400 € kosten wird, zu unterstützen können darüber Spenden, vorerst bis zum 24. Juni, abgegeben werden.

Wer von Deutschland aus etwas spenden will kann sich per email, mit dem Betreff ´Spenden`, an die Gruppe B.A.S.T.A wenden: gruppeBASTA@gmx.de

Spendenaufruf original: http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/06/08/circular-informativa-campana-mundial-para-la-recoconstruccion-de-la-escuela-y-clinica-de-la-realidad-chiapas-mexico/

Comunicado der EZLN bezüglich des Wiederaufbaus (spanisch): http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/06/08/una-reunion-en-la-realidad-zapatista-hace-unos-pocos-dias-subcomandante-insurgente-moises/

Videoreportage ´Tribut an Galeano`

Eine Kleine Videoreportage der ´freien, alternativen, autonomen Medien, oder wie sie sich nennen …` über die Gedenkfeier für den getöteten zapatistischen Basisaktivisten Galeano und das letzte Comunicado von Subcomandante Insurgente Marcos, 24. Mai 2014 in La Realidad, Chiapas, Mexiko.

Mit deutschen Untertiteln.

Quelle: http://www.youtube.com/user/PromediosMexico

Erlebnisbericht der Karawane #GaleanoVive

Bericht der Versammlung im Gedenken an den ermordeten Compañero Galeano im Caracol „La Realidad“ und der letzten Worte des Subcomandante Marcos ¡Galeano Vive!

Am Freitag den 23. Mai machten sich aus verschiedenen Städten Mexikos Solidaritäts-Karawanen sowie Mitglieder der Basis der EZLN aus den vier weiteren Caracols auf den Weg zum Caracol I „La Realidad- der Mutter der Caracols“, um den Compañeras und Compañeros dort ihre Trauer und Wut über den Mord an José Luis Solís López entgegenzubringen.

Am 2. Mai wurde die Gemeinde des zapatistischen Verwaltungszentrums „La Realidad“ von der paramilitärischen Gruppe CIOA-C angegriffen – der erste Angriff auf ein Caracol seit deren Gründung im Jahre 2005. Die Anhänger_innen der Gruppe zerstörten die autonome Schule, das zapatistische Krankenhaus sowie die autonom verwaltete Kooperative der Gemeinde. Mit Macheten, Stöcken und Schusswaffen bewaffnet, versuchten sie das eingegrenzte Verwaltungszentrum, welches den zentralen Sitz der autonomen Regierungsstrukturen der EZLN der Zone „La Selva“ darstellt, anzugreifen. Bei dem Versuch, in das Caracol einzudringen, wurden ca. 15 Compas teilweise schwer verletzt. Jósé Luis Solís López, genannt „Galeano“, wurde bei dem Angriff von den Paramilitärs ermordet. Als autonomer Lehrer der Zone und Kandidat für die nächste Wahl des „Rates der guten Regierung“, hat er wichtige Funktionen in der autonomen Verwaltungsstruktur der EZLN innegehabt. Der Angriff verdeutlicht wieder einmal, dass die Repressionen und Angriffe gegen die zapatistische Bewegung anhalten. Der Waffenstillstand zwischen Regierung und EZLN ist einseitig, wie schon so oft bewiesen. Seit dem Aufstand der Zapatistas 1994 und dem Beginn der autonomen Verwaltung der 5 Gebiete in Chiapas, hat der Staat immer wieder zapatistische Gemeinden angegriffen und versucht, die Bewegung zu schwächen und zu unterwandern. Einer der wohl grausamsten Angriffe auf zapatistische Gemeinden ist das Massaker in Acteal 1997, bei welchem 45 Personen aus dem Hinterhalt von Paramilitärs ermordet wurden. Doch auch vor und nach diesem Angriff wurden immer wieder Mitglieder und autonome Gemeinden der EZLN Opfer dieser Aggressionen. (mehr…)

Artikel: Abschied von Subcomandante Marcos in Mexiko



Sprecher der EZLN-Guerilla in Mexiko zieht sich zurück. Abschiedsbrief verweist auf Marcos als Kunstfigur. Subcomandante Galeano ersetzt Position

La Realidad, Mexiko. In Mexiko hat der Rebellenführer Subcomandante Marcos im Rahmen einer politischen Veranstaltung seinen Rückzug bekannt gegeben. Der bekannteste Vertreter der Zapatistischen Armee zur Nationalen Befreiung (EZLN) nutzte für diese Ankündigung eine Gedenkfeier für den ermordeten Basisaktivisten José Luis Solís López alias „Galeano“.

Ganzer Artikel in der amerika21: http://amerika21.de/2014/05/101800/abschied-subcomandante-marcos