Archiv für Mai 2014

Tribut an Galeano & Pressekonferenz in La Realidad

Ausschnitt aus dem letzten comunicado von SupMarcos

weitere Videos:
Youtube-Kanal ProMedios: https://www.youtube.com/user/PromediosMexico
Sancristencia: http://sancristencia.org/videos.html

#GaleanoVive

Maestro Galeano - zum ersten Mal veröffentlicht die EZLN ein Bild eines verstorbenen Zapatisten ohne Maskierung
Maestro Galeano – zum ersten Mal veröffentlicht die EZLN ein Bild eines verstorbenen Zapatisten ohne Maskierung

Am Freitag, dem 23. Mai, brachen rd. 600 Anhänger*innen der Sexta, Schüler*innen der Kleinen Zapatistischen Schule, Organisationen, Kollektive, freie Medien und solidarische Personen in einer Solidaritätskarawane auf zum Caracol La Realidad, um die Familie des am 2. Mai getöteten Zapatisten José Luis Solis López, Maestro Galeano der Kleinen Zapatistischen Schule, zu umarmen.

Am Samstag, dem 24. Mai fand im Caracol eine Gedenkfeier für den Verstorbenen statt, dessen Tod in einem comunicado beschrieben wird: (mehr…)

Denuncia JBG La Realidad

JUNTA DER GUTEN REGIERUNG HACIA LA ESPERANZA KLAGT NACHDRŰCKLICH UND ÖFFENTLICH DIE PARAMILITÄRISCHE GRUPPIERUNG CIOAC AN, WELCHE VON DEN DREI EBENEN DER SCHLECHTEN REGIERUNG GEGEN DIE BASISUNTERSTŰTZUNGSGRUPPEN DER NATIONALEN ZAPATISTISCHEN BEFREIUNGSARMEE EZLN AUFGEBAUTWERDEN

JUNTA DER GUTEN REGIERUNG HACIA LA ESPERANZA
CARACOL I
MADRE DE LOS CARACOLES
MAR DE NUESTROS SUEÑOS
LA REALIDAD, CHIAPAS, MEXIKO

5. MAI 2014

ÖFFENTLICHE ANKLAGE
(mehr…)

Angriff auf La Realidad

Ein Angriff auf die, die für die Menschlichkeit und für ein Leben in Würde kämpfen

Am 2. Mai 2014 griff die Paramilitärische Gruppe CIOAC–H das Caracol „La Realidad“ an, ein Zapatist wurde erschossen.

Es handelt sich um einen direkten Angriff seitens der „Schlechten Regierung“ auf die autonomen Strukturen der Zapatistas.

Die jüngsten Ereignisse

Bereits im März 2014 kam es zu massiven Provokationen seitens der Paramilitärs. So wurde in Amador Hernandez ein Fahrzeug mit Medizin und ein Fahrzeug mit Baumaterial beschlagnahmt.

Am 2. Mai 2014 war eine Delegation der Anführer der CIOAC-H bei der Junta de buen Gobierno in La Realidad um über die Rückgabe der Fahrzeuge zu verhandeln. Das Menschenrechtszentrum Frayba war als Vermittlerin anwesend.

Während der Gespräche fand der Angriff statt.

Die Paramilitärs zerstörten die Autonome Klinik, sowie zwei Säle der autonomen Schule und kappten die Wasserversorgung.

Die Zapatistas aus La Realidad wehrten sich. Während dieser Auseinandersetzung wurde Jose Luis Solis Lopez („Galeano“), Mitglied der Junta de Buen Gobierno, erschossen und 15 weitere Zapatistas zum Teil schwer verletzt.

Folglich sagte die EZLN alle angekündigten Veranstaltungen ab.

Am 10. Mai drohte ein Mitglied der Paramilitärs, dass sie das Caracol La Realidad einnehmen werden.

Quelle und weitere Infos zu den Ereignissen und weltweiten Solidaritätsaktionen im Mai-Newsletter von Dirkete Solidarität mit Chiapas/ Schweiz: http://www.chiapas.ch/index.php

Weltweite Aktionen gegen Angriff auf Zapatist*innen

Am 2. Mai griffen Mitglieder der anti-zapatistischen Organisation CIOAC das Caracol La Realidad an, bei dem der Compañero Galeano, José Luis Solís López, getötet und mindestens 15 weitere schwer verletzt wurden.

Um die Öffentlichkeit auf die Aggressionen gegen den zapatistischen Kampf um Autononmie und Würde aufmerksam zu machen finden am 18. Mai weltweit Protestaktionen statt. 12 Uhr mexikanische Zeit wird zu Demonstrationen, Kundgebungen und Twitteraktionen aufgerufen, um Solidarität mit den zapatistischen Aktivist*innen zu zeigen.

Aufruf (spanisch): http://www.cgtchiapas.org/documentacion/comunicados-cgt/cgt-se-suma-jornada-no-queremos-venganza-queremos-justicia-18-mayo-con

Artikel zum Angriff (deutsch): https://amerika21.de/2014/05/100579/mexiko-ezln-gewalt

Comunicado der EZLN (spanisch): http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/05/13/fragmentos-de-la-realidad-i/

Denuncia FrayBa (spanisch): http://www.frayba.org.mx/archivo/boletines/140505_boletin_16_agresiones_jbg.pdf