Archiv für Februar 2014

Artikel zum Fall Kuy

Artikel der Lateinamerika21 zum Tod des Aktivisten, infolge der Polizeigewalt: https://amerika21.de/2014/02/97071/toter-polizeigewalt-mexiko

Denuncia zu anhaltenden Aggressionen in San Marcos Avilés

Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de Las Casas, AC

San Cristóbal de Las Casas, Chiapas
26 Dezember 2013

Bulletin Nr. 38

Parteianhänger*innen von San Marcos Avilés setzen Aggressionen gegen die zapatistische Autonomie fort

Drei Jahre und Zwei Monate Belästigung, Drohungen und Vertreibung (mehr…)

Angriff auf BAEZLN im Ejido 10 de Abril

Laut einer Denuncia des Caracols IV, Morelia (offizieller Landkreis Altamirano, Chiapas) dem Menschenrechtszentrum FrayBa, San Cristóbal de Las Casas, kam es Ende Januar 2014 zu Aggressionen und Gewalttaten gegen die zapatistische Unterstützungsbasis im Ejido 10 de Abril, autonomer Landkreis 17 de Noviembre im offiziellen Landkreis Altarmirano.

Am 27. Januar zerstörten Angehörige der Organisation Central Independiente de Obreros Agrícolas y Campesina (CIOAC), ca. 250 Personen, Bäume, Kaffee- und Bananenpflanzen und sprachen gegenüber der BAEZLN Mordrohungen aus.

Am 30. Januar griffen ca. 300 Personen der Oragnisation CIOAC die BAEZLN mit Stöcken und Steinen an und verletzten mindestens 6 Zapatist*innen, woraufhin 3 im Krankenhaus ärztlich versorgt werden mussten.
Auch die Mitarbeiter*innen des Krankenhauses wurden von den Aggressoren bedroht, von der Versorgung der Verletzten abgehalten und für 2 Stunden festgehalten. Außerdem entwendeten die Aggressoren 2 Fahrzeuge des Krankenhauses, darunter einen Ambulanzwagen, der 3 Tage später zurück gegeben wurde.

Die Aktionen von Angehörigen der CIOAC, aus den Ejidos 20 de Noviembre und Lindavista (offizieller Landkreis Las Margaritas, Chiapas) haben das Ziel die BAEZLN von den 1994 zurückeroberten Ländereien zu vertreiben. Die Aggressionen gegenüber der BAEZLN begannen bereits im Jahr 2007.

Denuncia der JBG “Corazón del Arcoíris de la Esperanza, Caracol Torbellino de Nuestras Palabras”, Morelia (spanisch): http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/02/01/la-junta-de-buen-gobierno-corazon-del-arco-iris-de-la-esperanza-del-caracol-iv-torbellino-de-nuestras-palabras-denuncia-la-agresion-que-sufrio-bases-de-apoyo-del-ejido-10-de-abril-del-municipio-auto/
Boletin FrayBa (spanisch): http://www.frayba.org.mx/archivo/boletines/140202_boletin_3_10_abril.pdf

Aktivist Kuy infolge staatlicher Repression gestorben

Der mexikanische Aktivist Juan Francisco Kuykendall, der während der Proteste gegen die Amtseinführung Enrique Peña Nietos, am 1. Dezember 2012 in Mexiko-Stadt, durch ein Gummiprojektil schwer verletzt wurde, ist am vergangenen Samstag, 25. Januar 2014, an den Folgen dieser Kopfverletzung gestorben.

Ein Video zeigt wie das Gummigeschoss aus nächster Nähe, von staatlichen Sicherheitskräften abgefeuert, Kuy trifft.
https://www.youtube.com/watch?v=Nr5Iwxp6uZM